Tischtennisclub Chur
Wiederaufnahme Training / Schutzbestimmungen
10.05.2020 - Patrik Schmid

Liebe Tischtenniskolleginnen und -kollegen

Vor knapp drei Monaten wurden nach den Beschlüssen des Bundesrates und der Bündner Regierung, aber auch den Entscheiden von swisstabletennis, die Meisterschaft ausgesetzt und dann schliesslich abgebrochen sowie das Training verboten. Mit der langsamen Öffnung sind nun Sportarten ohne direkten Körperkontakt wieder erlaubt. Allerdings ist der Zugang zu den Sportanlagen und die Ausübung des Sports nur unter strengen Auflagen möglich. Der Vorstand des TTC Chur hat sich diese Woche getroffen und ein Schutzkonzept für die Ausübung unseres Lieblingssports erarbeitet. Dies war eine Voraussetzung dafür, dass wir nächste Woche wieder Tischtennis spielen können. Sowohl der Kanton Graubünden, als auch die Stadt Chur erlauben uns den Zugang zu Sporthallen wieder.

Mit diesem Mail überlasse ich euch das Schutzkonzept des TTC Chur, das ab sofort Gültigkeit hat. Weiter sende ich euch mit diesem Mail einen Flyer “so schütze ich mich beim Tischtennis”, das in Kürze die wesentlichen Punkte des Schutzkonzeptes enthält. Ich bitte euch, beides zu studieren. Das Schutzkonzept bildet Grundlage für die Sportausübung in den Turnhallen und legt dar, unter welchen Rahmenbedingungen wir dies tun können.


 

Hier in Kürze die wichtigen Punkte:

  1. Das Allerwichtigste ist, dass wir gesund bleiben können. Entsprechend steht die Eigenverantwortung an oberster Stelle unseres Handelns.
  2. Wer sich krank fühlt und zu den Risikogruppen gehört, bleibt zuhause und kommt nicht ins Training. Entsprechend hält auch jede Spielerin und jeder Spieler die Hygieneregeln das BAG ein.
  3. Ein Training ist nur nach Anmeldung möglich: wer trainieren will, meldet sich jeweils bis Sonntagabend 17.00 Uhr unter ttcchur@ttcchur.ch bei mir an. Ich werde dann die Zuteilungen vornehmen. Am Montag haben wir eine Halle mit maximal zwei mal vier Plätzen zur Verfügung, am Donnerstag zwei Hallen mit vier mal vier Plätzen zur Verfügung. Wer nicht angemeldet ist und eine Zusage erhalten hat, kommt nicht in die Halle oder wird wieder weggewiesen.
  4. Es sind keine Zuschauer erlaubt.
  5. Trainingszeiten sind von 18.00 Uhr bis 19.45 Uhr und von 20.00 Uhr bis 21.45 Uhr. Von 18.00 bis 19.45 Uhr haben jeweils die Jugendlichen Vorrang. Diese werden von Jugendleiter Andreas aufgeboten.
  6. In der Halle ist jeweils eine verantwortliche Person. Dieser Person ist Folge zu leisten! Sie führt auch die Anwesenheitsliste, mit der Ansteckungsketten nachverfolgt und weitere Ansteckungen verhindert werden sollen.
  7. Garderoben und Duschen sind geschlossen. Wir ziehen uns zuhause um und duschen nach dem Training zuhause.
  8. Wir kommen frühestens fünf Minuten vor der vorgegebenen Zeit und verlassen die Halle nach dem Training ebenso zügig.
  9. Jeder spielt nur mit seinem Material, das er regelmässig reinigt.
  10. An der freien Hand tragen wir einen Handschuh (diese sind in der Halle vorhanden) – oder jeder benutzt und berührt nur seine eigenen, gekennzeichneten Bälle.
  11. Wir spielen nur Einzel (beim Doppel sind wir nicht in der Lage, genügend Abstand einzuhalten).
  12. Vor dem Aufstellen und nach dem Abbrechen der Tische und Abschrankungen waschen wir uns die Hände mit Seife.

Es stehen uns die Hallen im Sand: Montag und Donnerstag jeweils von 18.00 Uhr bis 19.45 Uhr und von 20.00 Uhr bis 21.45 Uhr

sowie die Halle im Türligarten am Mittwoch von 18.00 bis 20.00 Uhr sowie am Freitag von 18.00 Uhr bis 19.45 Uhr und von 20.00 Uhr bis 21.45 Uhr zur Verfügung.

Wie gesagt: jeder ist selbst für die Einhaltung der Regeln verantwortlich. Der TTC Chur oder der Kanton und die Stadt übernehmen keine Verantwortung für die Einhaltung dieser Vorgaben!

So hoffen wir, unseren Sport ausüben zu können, gesund zu bleiben und eine zweite Welle verhindern zu können.

Ich freue mich aufs Wiedersehen und das Training!

Zum Schluss noch ein Hinweis auf die Generalversammlung 2020 und das Sommertraining. Wir haben uns entschieden, die GV voraussichtlich nach den Sommerferien durchzuführen. Wenn die Ansteckungszahlen trotz der Öffnungen tief blieben, werden wir auch während der Sommerferien im Sand trainieren können. Optimistisch sind wir auch, dass die neue Saison planmässig gestartet werden kann. Wir werden euch über die Mannschaften und Termine wieder informieren.

Sportliche Grüsse

Mathias Fässler